Schlagwort-Archiv: Dampfreiniger

Technik im Haushalt

Dampfreiniger für Fenster

Fenster putzen mit dem Dampfreiniger

Für die meisten Menschen gehört das Putzen der Fenster nicht zu den Lieblingsbeschäftigungen im eigenen Haushalt. Vielfach ist bereits das Saugen der Wohnung mit dem Staubsauger eine äußerst mühevolle Angelegenheit, die man lieber der Putzfrau übertragen möchte. Dennoch überlegt man meist, ob man die Sache nicht einfacher, schneller und vor allem effizienter gestalten könnte, denn eine Putzfrau kostet ja auch einiges an Geld.

Während man beim Staubsaugen nur ein besseres Gerät oder einen Staubsaugerroboter kaufen kann (mit den bekannten Problemen verbunden – vor allem bei einem mehrstöckigen Haushalt mit zahlreichen Nischen) so gibt es beim Putzen der Fenster doch eine effizientere Abhilfe. Man glaubt es kaum, dass es auch heute noch sehr viele Menschen gibt, die noch immer ihre Fenster mit einem Kübel Wasser und einem Tuch zu reinigen versuchen. Das Ergebnis ist meist nicht sehr zufriedenstellend und dies vor allem trotz erheblicher Liebesmüh. Nicht zu vergessen ist das erforderliche Abtrocknen der Fenster, welches in der Regel sehr mühevoll mit altem Zeitungspapier erfolgt. Meist tropft dann auch noch Schmutzwasser auf den Boden und hinterlässt dort sehr hässliche Flecken. All diese Nachteile könnte man vermeiden, wenn man sich das richtige Arbeitsgerät zulegt.

Insbesondere die Reinigung von sehr feuchtigkeitsunempfindlichen Flächen wie man sie meist mit Fenstern in Verbindung bringt, bieten einen großen Spielraum für Alternativen. Hier ist die Nutzung eines solchen Geräts zu empfehlen. Ein Dampfreiniger Test hilft Ihnen die passende Auswahl zu treffen.

Meine Erfahrungen in diesem Zusammenhang waren äußerst positiv zu werten. Auch ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, die Fenster mit dem Dampfreiniger zu putzen. Der Grund für die Vielfältigkeit ist, dass man entsprechend viel Zubehör für die einzelnen Geräte besitzt.

Nutzung des Dampfreinigers

Nach meiner Erfahrung sollte man den Dampfreiniger so nutzen, das man erst eine effiziente
Grundreinigung unternimmt. Dies entfernt zunächst einmal den schlimmsten Schmutz von den Fenstern und kann Rückstände von alt aufgetragenen Fensterreinigern entfernen. Dies macht man am besten ebenso gleich mit dem Gerät. Am besten geeignet ist dazu die Dampfdüse. Man kann dann noch mit einem Tuch die Scheiben vollständig nachwischen. Damit sollte die Grundreinigung auch abgeschlossen sein.

Wenn man damit fertig ist, sollte man noch mit einem eigenen trockenen Tuch nachwischen. Erst jetzt sollte man mit der eigentlichen Fensterreinigung beginnen. Ich bevorzuge dazu eine eigene Fensterdüse mit Gummilippe. Dazu würde ich am besten die Fensterscheiben in Bahnen mit der Fensterdüse abwischen. Danach kann man die Scheibe mit der Gummilippe der Fensterdüse abwischen. Da es bei einem Dampfreiniger sehr viel Zubehör im Fachhandel zu kaufen gibt, kann man auch einen separaten Abzieher nutzen und das Fenster bahnenweise abwischen.

Man sollte auch bereits bei diesem Schritt auf Streifenbildung achten und diese so weit wie möglich vermeiden. Dann kann man auch mit der Gummilippe jede Bahn mit einem trockenen Tuch abwischen.

Vermutlich wird man das Problem von schmutzigen Fensterscheiben erst dann begegnen, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen in das Wohnzimmer einfallen. Erst dann sieht man den Schmutz auf den Scheiben, der durch die ersten Sonnenstrahlen sichtbar werden.

Vorteil

Den wahren Vorteil des Dampfreinigers erkennt man vor allem bei sehr großen Fenstern. Hier bieten sie sich im wahrsten Sinne des Wortes als die perfekte Lösung an. Man bekommt die Fenster wirklich sehr leicht wieder sauber.

Ein guter Dampfreiniger besitzt einen großen Wasserspeicher. Wählen sie also nur ein Gerät aus, wo der Wasserspeicher ausreichende Größe besitzt. Insbesondere beim Reinigen von sehr großen Fenstern ist dies sehr wichtig. Ebenso lassen sich mit dem Dampfreiniger wirklich alle kleinen Keime und Bakterien entfernen. Das Gute daran, so meine Erfahrung, dass dies alles völlig ohne chemische Helfer erfolgt. Auch ist kein besonders großer Kraftaufwand erforderlich, um die Fenster zu reinigen. Denn der Dampfreiniger nimmt einem die Arbeit ganz einfach ab.

Man braucht wirklich nur einen kleinen Bruchteil der Kraft die man mit alternativen Mitteln benötigt. Jeder der bereits nach „traditioneller“ Art und Weise mit einem Kübel Wasser und einem grobfasrigen Tuch seine Fenster geputzt hat, wird dies wohl schon bemerkt haben. Der größte Vorteil von Allem ist aber vermutlich das vielseitige Zubehör, welches man im Fachhandel erhält. Damit lassen sich die unterschiedlichen Herausforderungen bei der täglichen Arbeit bewältigen.